Posts by Bernie

    Hallo Raffail,

    herzlich willkommen im Forum!

    Ja, es gibt einen Server in Discord - sinnigerweise "ESTWsim" genannt ;)

    Da sind einige von uns angemeldet und wir helfen Dir auch gerne über diesen Kanal, wenn Du im Forum, in dem ja auch Fragen beantwortet worden sind, noch keine Antworten gefunden hast.

    Wie lautet denn Dein Nickname im Discord?


    Viele Grüße und viel Spaß beim Simmen!

    Bernie

    Stellwerks-Multiplayer: [...] Gleiche Zeiteinstellung, Fahrplan und Regeln für alle - von Beginn an. Vielleicht etwas erweitert sogar, das ich Störungen, Verspätungen, ... als Serveradmin am Beginn der Session konfigurieren kann und diese für alle gelten.

    Hallo Larynx,

    ESTWsim ist bewusst nicht als Server-Anwendung konzipiert worden, sondern zunächst als Einzelplatzversion (damals noch auf DOS ! ). Erst später kam die Vernetzung mit benachbarten Stellwerken hinzu.
    Eine zentrale Server-Instanz mit einem einheitlichen Fahrplan für alle, wie sie in anderen Apps vorkommt, gibt es nicht und wird es auch nicht geben.
    Der Vorteil bei dezentralen Anwendungen ohne Server ist der, dass mehrere User dieselben Stellwerke gleichzeitig bedienen können und dabei unterschiedliche Tage, Uhrzeiten und Szenarien auswählen können.
    Der ESTWonline-Server dient nur als zentrale Daten-Kommunikationseinheit und hat keine steuernde, übergeordnete Funktion.


    Hier wird es also keine Erweiterung, wie in Deinem Wunsch formuliert, geben.


    Viele Grüße

    Bernie

    aber wie kann es sein dass in Hanau die Mainbrücke als Abzweig auf die Südseite nahezu nie befahren wird??

    Hi,

    tagsüber gibt es doch 3-4 Züge (IC und RE), die von der Nordseite auf die Südseite bzw. umgekehrt fahren - also durchaus häufiger als "nahezu nie".


    Bernie

    Hallo Grauli,

    Du wirst schon nix falsch gemacht habe.

    Ich vermute, dass es noch etwas dauern wird, da einige für die Lizenzierung zuständigen Mitglieder z.Zt. im Urlaub sind.


    Viele Grüße

    Bernie

    Moin Bernhard!

    Eine Ergänzung von mir mit meinen persönlichen Eindrücken:

    • Minden hat einen großen Rangierbahnhof - hier ist viel Rangiergeschäft angesagt
    • Wunstorf: wenig Rangieren; die S-Bahn fährt "autark" - sprich: planmäßig ohne Eingriffe;
      die Zuglenkung ist manchmal voreilig und vereitelt das saubere Einfädeln
    • Frankfurt Süd: Rangieren in Maßen; auch hier ist das Ein- und Ausfädeln besonders zu beachten
    • Hanau Südseite:

    Rangiert wird in Hanau auch viel

    allerdings nur auf der Südseite, wo allerdings auch Zickzack-Fahrten notwendig sind, was bei dem dichten Regelverkehr eine Herausforderung ist


    • Hanau Nordseite:

    Bei Hanau muss man zusätzlich immer noch ein kleines Auge auf den S-Bahnverkehr haben.

    Hier müssen Mo-Sa in Offenbach Ost stündlich 5 S-Bahn-Züge abgestellt und ebenso 5 S-Bahnzüge bereitgestellt werden. Das läuft nicht automatisch ab und bedeutet also 10 immer wiederkehrende Klicks.

    Der restliche Rangierverkehr ist überschaubar.


    Zur Zuglenkung:

    In den beiden Nordsimulationen sind nicht alle im Fahrplan vorgesehenen Zugüberholungen auch in der Zuglenkung enthalten - da die Gz oft nicht nach Plan fahren; so muss der Fdl ein Auge darauf haben und dispositiv entscheiden, wo überholt werden soll.

    Ansonsten ist in allen Simulationen die Zuglenkung der Standard.


    Was mir sonst noch einfällt? Dieses:

    Die 3 neuesten Simulationen im Main-Kinzig-Gebiet sind (auch) aufgrund ihrer hohen Zugdichte und der Vernetzung interessant - letzteres besonders beim Online-Spielen im Verbund mit Kollegen.


    Gruß

    Bernie

    Hallo Paddy,

    wenn ich die Datei "ESTWsim - Bedienungsanleitung 6.4.pdf" aus dem "ESTW Singen 7.0" mit dem Titel "Bedienungsanleitung Bauart DB" auf der Seite 147 aufschlage, finde ich das Kapitel
    "4.11. BEDIENUNG VON MITTELWEICHENFAHRSTRASSEN".


    Es kann aber sein, dass dieses Kapitel in früheren Ausgaben (oder anderen ESTW's) einige Seiten davor zu finden war.

    Das kann ich jetzt aber nicht mehr nachvollziehen.


    Bernie

    Hallo,

    zum Punkt 1:

    Da ist eine sogenannte Fahrstraßenanpassung projektiert. Dabei ist im Stellbereich nur der 2. Teil der ganzen Fahrstraße. Der (virtuelle) Fdl des (virtuellen) Nachbar-Stellwerks stellt zunächst die Fahrstraße ein --> der grüne Pfeil blinkt.

    Du stellst vom blauen Dreieck zum Signal diese Rest-Fahrstraße ein. Dann geht der grüne Pfeil in Ruhelicht über und kurze Zeit später kommt auch der angekündigte Zug.


    Zum Punkt 2 findest Du in der Bedienungsanleitung ab Seite 147 die Erläuterung und die entsprechenden Bedienungen.


    Gruß

    Bernie

    Hallo Maik,

    Wenn Du viel "Verschub", also viele Rangieraufgaben und -fahrten haben willst, dann bleiben bei Deiner Auswahl eigentlich nur Aschaffenburg und/oder Augsburg übrig, denn auf der Rollbahn und im ESTW Bad Hersfeld gibt nicht so viel davon.


    Auf der eingleisigen Strecke von Aschaffenburg ausgehend ist weitgehend Taktverkehr mit einigen wenigen Güterzügen; die meiste Rangierarbeit fällt aber im Hbf an.


    Die Rollbahn glänzt - neben 2 enthaltenen ESTW - mit zusätzlichem Umleiterverkehr, der dispositive Maßnahmen erfordert wegen der unterschiedlich hohen Zug-Geschwindigkeiten und weil dabei auch mal Züge auf das Mittelgleis ausweichen (müssen). Rangieraufgaben gibt es dort auch nicht viele.


    Im ESTW Bad Hersfeld herrscht hauptsächlich Durchgangsverkehr vor, der aber bei Betriebsstörungen und/oder Umleiterverkehr, den es dort auch gibt, interessant werden kann.


    Bebra Pbf wäre noch eine Alternative, die zeitweilig stressig werden kann.


    Und weiterhin kann bei allen Simulationen mit zu Nachbarstellwerken verbundenen Blockschnittstellen und gemeinsamen "Aufgaben" (eingestellte Verspätung, gesperrte Streckengleise, Sonderverkehre) der Spiel-Stress und damit auch der Spiel-Spaß erheblich gesteigert werden.


    Wieviel auf den jeweiligen Strecken los ist, kannst Du übrigens schon vorab in meinen Bildfahrplänen sehen ...8)

    Bernie

    Hallo Sven,

    ich empfehle Dir, einmal das ESTW Testling zu "bearbeiten". In der Anleitung sind jede Menge Informationen vorhanden, wie man was wo macht.

    Da kannst du die Bedienung Schritt für Schritt lernen - quasi im "Nichtschwimmer-Becken".


    Viel Spaß beim Lernen!

    Bernie

    Hallo Sven,

    willkommen im Forum!

    Mich verwirrt da nur der Fahrplan

    Dann empfehle ich Dir, meine Bildfahrpläne herunterzuladen und parallel aufzuschalten. Du findest sie auf meiner Webseite.

    Sie zeigen auch in Echtzeit die Züge an, wenn z.Bsp. Züge verspätet sind.


    Viel Spaß damit!

    Bernie

    Hallo Maik,

    hier mal meine Meinung zu den Nordsimulationen:

    a) Verden Nord:

    a1) Sebaldsbrück:

    - hauptsächlich viel Durchgangsverkehr auf der Strecke (wie auch bei Verden Süd)

    - Rangierbetrieb im Bf Sebaldsbrück mit ausführlichen Unterlagen

    a2) Soltau:

    - nur eingleisige Strecken mit geringer Zugfolge

    - eher mäßiger Rangierbetrieb


    b) Verden Süd:

    - 2 verschiedene Simulationen;

    - jeweils die Hauptstrecke und 1 eingleisige Strecke

    - generell kann man in jeder Simulation max. 4 Berü's aufschalten; reicht aber bei Nienburg aus

    - viel Verkehr, besonders interessant bei Umleiterverkehr (in der ZL enthalten) sowohl in Verden als auch in Nienburg

    - bei Verspätungen auf der Hauptstrecke kann es durchaus stressig werden, wenn z.Bsp. der ICE auf den Gz aufläuft und kein Überholgleis in den nächsten Bahnhöfen vorhanden ist ;)

    - Rangieraufgaben vorhanden und überschaubar


    Fazit:

    Bei den 3 Simulationen der Leine-Weser-Bahn gibt es eine hohe Zugdichte, bei Soltau nicht.

    Rangieraufgaben gibt es in jeder Simulation; m.M. nach am meisten in Sebaldsbrück

    Interessant ist Verden Süd mit Sonderzügen und/oder Umleitungsverkehr.


    Viele Grüße

    Bernie

    Hallo Manuel,

    noch ein Tipp von mir:

    Versuche erst einmal das BFZ Lerna durchzuarbeiten - darin werden die grundlegenden Bedienschritte gelehrt und es ist nachher einfacher, das "große" BFZ zu bedienen.


    Servus

    Bernie

    Hallo Manuel,

    willkommen im Forum!
    Sicher wird Dir hier bei allen Deinen Fragen geholfen - und viele Antworten findest Du dann auch im Kundenbereich, wenn Du freigeschaltet bist.


    Warum aber auf dem Monitor 1 kein Mauszeiger in der Bfz sichtbar ist, während das auf dem Monitor 2 der Fall ist, kann ich Dir leider auch nicht beantworten, da bei mir die Mauszeiger (bzw. das Maus-Quadrat) auf allen Monitoren korrekt angezeigt wird.


    Servus,

    Bernie

    Hallo Jan,

    willkommen im Forum!


    Ich habe noch eine Antwort zu Deiner 5. Frage ("Lindau"):

    a) Selbstverständlich ist die Vollversion in der Version 7 - so wie alle anderen Simulationen inzwischen auch.

    b) Der Zug 64679 ist kein LR sondern ein Gz, der in der Awanst TKNM behandelt wird.

    Er steht daher bei Programmstart schon in der Awanst.

    In der Realität (und eben auch in der Simulation) ist die Awanst ein relativ kurzes beidseitig angeschlossenes Ausweichgleis, durch das der Zug langsam fährt und dabei seinen Kies ablädt.

    Eine Bedienung der Schlüsselsperre ist hier nicht notwendig.

    Nach der Behandlung fährt der Gz dann nach TKN weiter (was - bei meinem Test eben - nach Einstellen der Fahrstraße 74A.74N1 auch der Fall war).



    Viele Grüße

    Bernhard

    Hallo,

    auf meinem Windows10-64bit-System:

    • ist in Systemsteuerung / Zeit und Sprache / Region und Sprache: "Deutsch" eingestellt;
    • ist in den o.g. Spracheigenschaften "Microsoft Hedda Desktop - German als Standardstimme des Computers" ausgewählt
    • musste ich keine der Einträge, die HD beschrieben hat, machen.

    @Ingo: schau mal in den System-Einstellungen nach, ob dort auch Deutsch als als (ggf. bevorzugte) Sprache eingestellt ist.
    Ansonsten kann ich leider nicht sagen, warum bei Dir Einstellung nach dem Reboot verloren ist.


    Gruß

    Bernie

    Hallo HD,

    es gibt eine Windows-Sprachausgabe "Steffi".

    Genaueres weiß ich zur Zeit nicht, aber Du könntest mal danach g**glen und diesen Zusatz ggf. installieren.


    Soviel für heute Abend ...


    Gruß

    Bernie